7 Rankings wo Du das schnellste Internet weltweit genießen kannst

Staatenlos-Aufenthaltsort: Cartagena, Kolumbien

 

Weißt Du, was mich richtig nervt?

 

So richtig nervt mich schlechtes Internet. Alles dauert nicht nur länger, es raubt mir jede Lust am produktiven Recherchieren und Schreiben. Es ist schlicht s**** wenn man arbeiten möchte. Wenn Du ein ernsthafter Digitaler Nomade, Unternehmer oder selbst nur Gewohnheitssurfer bist, geht es Dir wahrscheinlich ähnlich.

Nun sitzt Staatenlos hier in einer sonst recht guten Herberge in Cartagena und ist frustriert über das Internet. Alle 2-3 Minuten bauen sich neue Seiten auf, auf Skype versteht man nichts. Immerhin Spotify läuft und motiviert zum Schreiben.

Denn wer sich über schlechtes Internet ärgert, ist letztlich selbst schuld. Man könnte schließlich dort sein, wo das Internet besser ist. Das Internet ist eine Flagge, die man nicht vergessen sollte. Das schnellste Internet weltweit sollte man in seinen Planungen berücksichtigen.

Ein Hotel für nur 2 Nächte zu wechseln scheitert dabei an Bequemlichkeit. Selbst ein Land für einen längeren Zeitraum zu wechseln könnte sich aber äußerst positiv auf die Produktivität auswirken. So möchte ich in diesem Beitrag einmal unter die Lupe nehmen, in welchen Ländern der Welt der Internet-Zugang am schnellsten ist. Dabei finden sich auch einige Überraschungen – zumindest für mich. Oder hättest Du gedacht, dass Rumänien zu den Ländern mit schnellsten Internet weltweit gehört?

 

Wie definiert sich das schnellste Internet weltweit?

 

Staatenlos ist kein Techniker.

 

 

Nerds werden wochenlang diskutieren können, was das schnellste Internet weltweit ausmacht.

 

Letztlich kommt es aber ungefähr immer auf die gleichen Länder hinaus. So richtet sich Staatenlos ganz schlicht nach einer guten Download-Geschwindigkeit und darüber hinaus den Prozent der Bevölkerung, den diese zu Verfügung steht. In unserem Fall sind das 7 verschiedene Rankings, die im Report „State of the Internet“ von Akamai im Detail begutachtet werden können.

Staatenlos stellt im Folgenden 4 globale Rankings und 3 Unter-Ranking für Digitale Nomaden vor, die in Europa, Asien oder Lateinamerika arbeiten wollen.

Ranking 1 stellt die Top 10 der Länder vor, deren Bevölkerung Zugang zum Internet über 4 Mbps hat. Ab hier wird gemeinhin von einer Breitband-Verbindung gesprochen. Der Anteil dieser Bevölkerung ist in Prozenten vermerkt. In diesen Ländern ist dieser Anteil mindestens 90% – ein ausreichender Zugang lässt sich also überall im Land erwarten. Es ist nicht das schnellste Internet weltweit, aber hier wird man fast nie frustriert sein.

Das wirklich schnellste Internet weltweit ist jedoch eine andere Sache. In Ranking 2 nehmen wir die „Peak Connection Speeds“ unter die Lupe – die höchsten Download-Geschwindigkeiten, die in diesen Ländern erreicht werden können. Diese Spitzengeschwindigkeiten reichen mittlerweile bis zu 88 Megabyte pro Sekunde – Videos downloaden lässt sich also in Sekundenschnelle erledigen.

Dieses schnelle Internet ist natürlich sehr ortsabhängig innerhalb eines Landes. Zur besseren Vergleichbarkeit nehmen wir daher noch die durchschnittlichen Geschwindigkeiten in Ranking 3 hinzu, um besser das schnellste Internet weltweit bestimmen zu können.

Für Digitale Nomaden, die auf sehr gute Geschwindigkeiten angewiesen sind, ist dazu interessant wo sie diese mit relativer Sicherheit erwarten können. Dazu schauen wir uns im Ranking 4 den Anteil der Bevölkerung an, der Zugang zu Internet über 15 Mbps hat. Hier spricht man von 4k-ready-Verbindung, d.h. mit solch einer Verbindung können selbst Ultra-HD-Videos problemlos gestreamt werden. Der Anteil der Bevölkerung mit solch schneller Verbindung ist jedoch immer noch recht niedrig.

Ranking 5 beschäftigt sich mit Europa, Ranking 6 mit Asien und Ranking 7 mit Amerika.

Generell sieht man in allen Rankings ein ziemliches Gefälle. Ost-Asien läuft dem Rest der Welt davon. Nordosteuropa ist stärker als Süd- und Westeuropa und die USA. Der Rest der Welt muss sich anstrengen um zu den Ländern mit schnellsten Internet weltweit aufzuschließen. Erst einmal gilt es jedoch die fast noch 4 Milliarden Menschen auf der Welt ohne jeglichen Internet-Zugang ans Netz anzuschließen.

 

Ranking 1: Mehr als 4 Mbps

 

Dieses Ranking nimmt die Länder unter Begutachtung, in denen man erwartungsgemäß am wenigsten frustriert mit dem Internet sein wird. Es richtet sich nach dem Anteil der Bevölkerung, dem Internet über 4 Mbps – sprich Breitband – zur Verfügung steht. Dieser ist in allen Ländern der Top 10 über 88%. Im Vergleich beträgt der globale Durchschnitt nur 59%. Digitale Nomaden können hier zwar nicht das schnellste Internet weltweit erwarten, aber mehr als ausreichende Geschwindigkeiten um produktiv ihre Unternehmungen führen zu können.

 

  1. Bulgarien: 96%
  2. Südkorea: 95%
  3. Schweiz: 93%
  4. Dänemark: 92%
  5. Israel: 92%
  6. Niederlande: 91%
  7. Hong Kong: 91%
  8. Rumänien: 89%
  9. Isle of Man (UK): 88%
  10. Japan: 88%

 

Ranking 2: schnellste Spitzengeschwindigkeiten weltweit

 

Der Sieger dieses Rankings darf sich tatsächlich mit dem Titel „das schnellste Internet weltweit“ schmücken. In der Top 10 sind alle Länder vertreten, die im weltweiten Vergleich mit Spitzengeschwindigkeiten punkten. Zählen tut nur die höchste im Ranking gemessene Spitzengeschwindigkeit, was natürlich innerhalb der Länder sehr ortsabhängig sein kann. Dieses Ranking sollte daher mit Vorsicht und unter Vergleich mit Ranking 3 genossen werden, die den Spitzenreiter Asien jedoch bestätigen. Zum Vergleich: durchschnittliche weltweite Spitzengeschwindigkeit liegt bei nur 26,9 Mbps.

 

  1. Hong Kong: 87,7
  2. Singapur: 84
  3. Südkorea: 75,4
  4. Japan: 69
  5. Rumänien: 67
  6. Taiwan: 64,2
  7. Uruguay: 63,3
  8. Katar: 62,8
  9. Israel: 60,5
  10. Lettland: 60,2

 

Ranking 3: durchschnittliche Geschwindigkeiten weltweit

Spitzengeschwindigkeiten mögen den Titel „schnellste Internet weltweit“ rechtfertigen, sind aber für Digitale Nomaden, die Stabilität auf einem gewissen Level erwarten, weitgehend nutzlos. Eine bessere Idee zu den Ländern mit schnellsten Internet weltweit gibt daher das Top 10-Ranking der durchschnittlichen Geschwindigkeiten. Weltweit ist die durchschnittliche Geschwindigkeit dabei nur 4,5 Mbps.

 

  1. Südkorea: 22,2
  2. Hong Kong: 16,8
  3. Japan: 15,2
  4. Schweden: 14,6
  5. Schweiz: 14,5
  6. Niederlande: 14,2
  7. Lettland: 13
  8. Irland: 12,7
  9. Tschechien: 12,3
  10. Finnland: 12,1

 

Ranking 4: Mehr als 15 Mbps

 

Für Digitale Nomaden ist die Verlässlichkeit natürlich wichtig. Während für die meisten Geschwindigkeiten über 4 Mbps wie in Ranking 1 gezeigt völlig ausreichend sind, hat der ein oder andere vielleicht höhere Anforderungen. Ihm kann es helfen zu wissen, in welchen Ländern welcher Anteil der Bevölkerung Zugang zu 4k-ready-Internet hat, sprich über 15 Mbps. Weltweit sind dies nur etwa 12% der Internet-Nutzer.

 

  1. Südkorea: 61%
  2. Hong Kong: 41
  3. Japan: 34%
  4. Schweden: 31%
  5. Schweiz: 30%
  6. Niederlande: 3o%
  7. Lettland: 29%
  8. Litauen: 26%
  9. Rumänien: 23%
  10. Norwegen: 22%

 

Ranking 5: schnellste Internet in Europa

 

Für Digitale Nomaden ist natürlich nicht das schnellste Internet weltweit der einzige Faktor ihrer Ortswahl. Viel mehr haben sie diverse Präferenzen für Regionen, zwischen denen sie mal mehr, mal weniger, wechseln. Mit Asien in fast allen Rankings als Spitzenreiter wollen wir uns regionsspezifisch nun einmal Europa nähern, wo insbesondere Skandinavien, das Baltikum, Niederlande und die Schweiz punkten. Anschauen tun wir uns wie in Ranking 1 den Anteil der Bevölkerung der eine konstant gute Breitbandverbindung ab 4 Mbps genießen kann. Deutschland befindet sich übrigens abgeschlagen an 15ter bzw. weltweit 31. Stelle, aber noch vor Ländern wie Spanien (weltweit 34), Frankreich (weltweit 43) und Italien (weltweit 52).

 

  1. Schweiz: 93%
  2. Dänemark: 92%
  3. Israel: 92%
  4. Niederlande: 91%
  5. Rumänien: 89%
  6. Schweden: 87%
  7. Belgien: 87%
  8. Österreich: 87%
  9. Tschechien: 84%
  10. Polen: 83%

 

Ranking 6: schnellste Internet in Asien

 

Dass das schnellste Internet weltweit in Asien zu haben ist, lässt sich aus den vorherigen Rankings ablesen. Doch wie sieht es aus wenn man die hoch-technologisierten Länder wie Südkorea, Japan oder Hong-Kong verlässt. Welcher Anteil der Bevölkerung in anderen Länder hat Zugang auf schnelles Internet? Aus methodischen Gründen ziehen wir dazu hier die durchschnittliche Geschwindigkeit in Mbps wie im Ranking 3 heran. Deshalb, weil fehlender Internet-Zugang in diesen Regionen ungleich wie in Europa auch ein Zeichen von Armut denn von mangelnder Anbindung sein kann. Das Ganze ist deshalb natürlich mit Vorsicht zu betrachten. Digitale Nomaden in Indonesien auf Bali können sicher schneller als 1,9 Mbps unterwegs sein. Folgende 14 Länder (darunter auch Ozeanien) wurden untersucht:

 

  1. Südkorea: 22,2
  2. Hong Kong: 16,8
  3. Japan: 15,2
  4. Singapur: 11,7
  5. Taiwan: 10,6
  6. Australien: 7,4
  7. Neuseeland: 7,3
  8. Thailand: 7,1
  9. Malaysia: 4,1
  10. China: 3,4
  11. Vietnam: 2,7
  12. Philippinen: 2,7
  13. Indien: 2,0
  14. Indonesien: 1,9

 

 

Ranking 7: schnellste Internet in Amerika

 

Abschließend seien noch jene Länder untersucht, mit denen Staatenlos selbst leidvolle Erfahrungen gemacht hat. Während im Großen und Ganzen die Verbindung akzeptabel ist, muss man oft doch Kompromisse eingehen. In Zentralamerika ist die Situation dabei so schlecht, dass die meisten Länder gar nicht ins Ranking aufgenommen wurden. Anführen tut die Top 15 der Durchschnittsgeschwindigkeit hier endlich einmal die USA, die weltweit abgeschlagen auf Rang 17 hinterherhechelt. Nicht in der Liste, aber empfehlenswert ist übrigens die kürzlich unabhängig gewordene Karibik-Insel Curacao. Die dortige Regierung positioniert sich als Offshore-Server- und Destination (vor allem für Glücksspiel-Anbieter) und hat deshalb ein im Vergleich sagenhaft schnelles Internet aufgebaut. Folgende 15 Länder haben folgende Durchschnittsgeschwindigkeiten in Mbps.

 

  1. USA: 11,1
  2. Kanada: 10,7
  3. Uruguay: 5,9
  4. Chile: 5
  5. Argentinien: 4,5
  6. Mexiko: 4,5
  7. Peru: 4
  8. Ecuador: 3,7
  9. Kolumbien: 3,7
  10. Brasilien: 3,0
  11. Panama: 2,9
  12. Costa Rica: 2,8
  13. Venezuela: 1,4
  14. Paraguay: 1,4
  15. Bolivien: 1,2

 

Das schnellste Internet weltweit?

 

Das schnellste Internet weltweit lässt sich letztlich nur schwer bestimmen. Sicher ist, dass man in Nordost-Asien, in Ländern wie Südkorea, Hong-Kong und Japan mit den besten Vorraussetzungen gesegnet sein wird. Alles andere ist oft sehr standortabhängig innerhalb eines Landes. China mag allgemein schlecht dran sein – mit über 700 Millionen Menschen ohne jedweden Internet-Zugang. Trotzdem ist es in Städten wie Shanghai sicher problemlos möglich eine Top-Verbindung zu bekommen.

Trotzdem können diese Rankings sich der Realität annähern und dem Digitalen Nomaden wertvolle Indizien geben, in welchen Ländern er mit zuverlässigem Internet rechnen kann.

 

Denn ohne Internet ist der Traum von ortsunabhängigen Leben schnell ausgeträumt.

 

Wie sind Deine Erfahrungen mit dem Internet weltweit? Würdest Du diesen Rankings zustimmen?

Internationalisiere Dich für ein freies und glückliches Leben!

Profitiere von exklusiven Informationen und speziellen Aktionen!

One Response

Leave a Reply

Hast Du Dir schon mein neues Buch GRATIS geholt?

Befreie Dich aus alten Denkmustern mit der Staatenlos-Mentalität