Kein Bock auf krankes Wettbewerbsrecht?

Vermeide nervige & teure Abmahnungen, indem Du Deine Domains verpachtest

Hintergrund: Abmahnungen

Einige Länder versuchen das Internet erfolglos zu regulieren. Besonders nervig wird es jedoch, wenn daraus resultierende Abmahnungen das eigene Geschäftsmodell auf eine teure Probe stellen. Zum Glück gibt es einfache Möglichkeiten, sich diesen legal zu entziehen.

In Deutschland ist es etwa schon kritisch, zeitgleich Vergleichs-Seiten zu betreiben und darauf enthaltene Produkte selbst zu vertreiben. Um teuren Abmahnungen zu entfliehen, gibt es aber eine leichte Möglichkeit.

Du kannst die Domains einfach an ein Unternehmen per offiziellen Vertrag verpachten. Optimalerweise ist das Unternehmen in einem Land angesiedelt, in denen Abmahnungen schwer bis gar nicht durchsetzbar sind.

Mit beiden kann Dir Staatenlos weiterhelfen. Du kannst eine abmahnsichere Firmenstruktur ins Impressum schreiben, an der Du Deine Domains offiziell vertraglich abgetreten hast. Weil Du selbst nicht Eigentümer dieser Auslandsfirma bist, hast Du keinerlei steuerlichen Nachteile zu befürchten.

Das Angebot richtet sich vor allem an jene Unternehmer, die kein Stress mehr mit überflüssigen Wettbewerbsrecht haben und dieses elegant umgehen wollen. Impressen für illegale oder unethische Zwecke werden nicht zur Verfügung gestellt.

Ich biete Lösungen für Online-Unternehmer, die sich lieber mit ihrem Business als Online-Recht beschäftigen

  • Nutzung abmahnsicherer Auslands-Impressen
  • volle Domain-Kontrolle
  • rechtlich ausgefeilte Struktur mit Mustervertrag
  • fairer Preis

Domain-Verpachtung

Preis individuell auf Anfrage

Preise richten sich nach Geschäftsfeld, Risiko und Domain-Anzahl. Mustervertrag und Zahlungsinformationen auf Anfrage.