Wie (und wo) ich Staatenlos in 1 Minute für 149$ inkorporiert habe

ACHTUNG: dieser Artikel vom Dezember 2015 ist mittlerweile nicht mehr aktuell. Seit Anfang 2017 greifen schwer wiegende Änderungen, die LLCs sehr unattraktiv machen.

Irgendwann ist es Zeit. Irgendwann müssen gewisse Dinge erledigt werden. Wahrscheinlich ging Dir das auch schon so.

Für den Perpetual Traveler ist es irgendwann Zeit eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung zu erlangen. Denn ohne Wohnsitz vergeht er sich vielen Vorteilen, die die konsequente Ausschöpfung der zweiten Flagge birgt.

Falls er dabei aufs Geld verdienen angewiesen ist, ist bereits vorher die Zeit gekommen sein Unternehmen irgendwo anzumelden. Genauso ging es mir mit Staatenlos.

Natürlich kann man sein Start-Up erst einmal als Einzelperson führen, wenn man ohnehin abgemeldet ist. Während dies sehr unbürokratisch ist, tauchen schnell Herausforderungen auf. So ist man unbeschränkt mit seinem Vermögen haftbar, ist weniger professionell und hat mit vielen Online-Plattformen oder Kooperationspartnern Schwierigkeiten.

Doch direkt eine Offshore-Firma zu registrieren ist für viele oft zu teuer. Unter 1000€ wird man selten fündig, nicht garantierte Geschäftskonten kosten extra und das Problem mit der fehlenden Reputation bleibt. Paypal für eine Karibik-IBC? Kannst Du vergessen! Staatenlos tatsächlich „staatenlos“ zu lassen ist aber auch keine Option. Man kann sich für einige Zeit gut mit Privatkonten und Co. behelfen, ist aber in seinen Möglichkeiten limitiert. Ich möchte schließlich kein Perpetual Traveling auf Existenzminimum propagieren, sondern wie Du mit Steuerfreiheit noch viel mehr Cashflow generierst.

Diesen Erfahrungsprozess musste ich mit Staatenlos selbst durchlaufen. Doch bei Herausforderungen gebe ich erst richtig Gas.

 

Was wäre eine Lösung für Perpetual Traveler ohne Budget? Und was ist eine Lösung für jene, die trotz Budget die Vorteile einer klassischen Offshore-Gesellschaft mit der Funktionalität eines reputablen Standorts verknüpfen möchten?

 

In diesem Artikel möchte ich heute auf die erste Frage eingehen, während ich mir die zweite für später aufspare. Oder ein persönliches Beratungsgespräch mit Dir.

 

Warum ausgerechnet Onshore?

Von welcher Thematik spreche ich? Welches Land meine ich? Wenn Du meine jüngsten Artikel gelesen hast, bist Du vielleicht weniger überrascht. Oder gar enttäuscht: wie konnte ich als „Staatenloser“ ausgerechnet den Welthegemon USA als Land wählen?

Lese den Artikel und Du weißt, dass die USA das größte Steuerparadies auf Erden sind. Zumindest für Ausländer. Und lese jetzt weiter, wie auch Du davon sehr einfach profitieren kannst.

 

Ein Unternehmen in 1 Minute für 149$ anmelden ist in der Tat ungelogen!

 

Aller Idealismus nützt nichts, wenn man ernsthafte Geschäfte betreiben will. Das kann man auch aus Offshore-Finanzplätzen, muss dabei aber mit Kosten rechnen. Kosten, die für viele Einsteiger nicht in Frage kommen.

Statt jedoch den großen Fehler zu begehen ein Gewerbe in Deutschland anzumelden, liegt die pragmatische Lösung woanders. Nämlich im Land, das für die einen ihr Liebling, den anderen ihr Feind ist. Was meine Leser betrifft, schätze ich auf 50/50.

Nun sind die USA aber kein zentralisiertes Gebilde sondern haben 50Bundesstaaten. Und 2 davon sind besonders interessant für ortsunabhängige Unternehmer.

 

Am bekanntesten und meistgewählten ist der Bundesstaat Delaware. Viel günstiger, einfacher und besser ist aber das weniger bekannte Wyoming.

 

Unternehmensgründung in Wyoming

Wyoming verkörpert das Amerika von einst – das „Land of the Free„. Amerika-Besuchern durch den Yellowstone National Park bekannt, istWyoming der bevölkerungsärmste Staat der USA, geprägt von weiter Prärie und imposanten Gebirgszügen. Wyoming ist Wilder Westen – immer noch – wie der Bison als Staatswappen zeigt.

Das zeigt sich auch an der politischen und wirtschaftlichen Situation des Bundesstaates. Wyoming ist fast schuldenfrei, liegt über dem amerikanischen Durchschnittseinkommen und hat das zweitbeste Geschäftsklima aller Staaten im Land. Sehr republikanisch geprägt, mit fast 90% Prozent weißen Bürgern, ist auch unwahrscheinlich, dass sich dies so schnell ändern wird.

Wyoming hat auf Bundesstaatsebene keine Körperschaftssteuern und keine Einkommenssteuern. Im Gegensatz zu Delaware gibt es keine Franchise Tax (300$ in Delaware) und Rechtsanwälte falls gebraucht sind deutlich preiswerter. Delaware hat die Rechtsform der LLCs 1977 eingeführt und hat die besten Gesetze hinsichtlich Haftungsbeschränkung und Anonymität. Fügt man die minimalen Kosten für Gründung wie Erneuerung eines Unternehmens in Wyoming hinzu. wird klar warum viele diese Option bevorzugen.

Während Delaware relativ zu anderen Offshore-Zielen immer noch preiswert ist, muss man mit min. 500$ für Gründung wie auch jährlicher Erneuerung einer Delaware-Gesellschaft rechnen. Da nehmen sich die 149$ respektive 99$ für eine Wyoming LLC sehr bescheiden gegen aus.

 

Doch was ist eigentlich eine LLC, von der gerade die Rede ist?

 

Die Wyoming LLC

Eine LLC ist eine Limited Liability Company – eine Rechtsform, die Deutschland nicht kennt. Eine LLC ist eine Mischung aus einer Corporation und einer Partnership könnte man sagen. So wird eine LLC gesellschaftsrechtlich als haftungsbeschränktes Unternehmen gewertet, steuerrechtlich jedoch als Partnerschaft oder Einzelgesellschaft betrachtet.

So ist eine LLC nicht per se steuerfrei wie viele Offshore-IBCs. Stattdessen ergibt sich die Steuerfreiheit von ausländischen Inhabern einer IBC durch eine sogenannte „pass-through taxation„, d.h. es fallen keine Steuern auf der Unternehmensebene an, sie werden direkt an die natürlichen Personen weitergegeben. Während in der USA Steuerpflichtige voll einkommenssteuerpflichtig auf alle Einnahmen sind, sind nicht steuerpflichtige Ausländer steuerfrei, sofern sie keine Geschäfte mit Personen auf dem Territorium der USA abschließen. Falls doch, wird „US-sourced Income“ direkt mit 30% besteuert.

Hat man also keine Einnahmen oder Kunden aus den USA, ist man auch jeglicher Buchhaltungspflicht befreit. Aufzeichnungen sollten wie immer üblich zwar da sein, müssen aber nie eingereicht geschweige denn überprüft werden. Lediglich eine jährliche FBAR-Form über das Auslandsvermögen muss abgegeben werden, sofern das kombinierte Auslandsvermögen aller Konten 10.000$ Dollar übersteigt. Eigentlich ein Mittel der USA um die Steuerflucht ihrer Bürger zu verhindern kommen auch nicht steuerpflichtige Entitäten nicht um dieses Formular herum – eine Tatsache, die von vielen Gründungsagenturen verschwiegen wird. Online ist dies aber kostenfrei in wenigen Minuten erledigt – falls Einsteiger mit fehlendem Kapital überhaupt dazu verpflichtet sind.

Um ein Bankkonto zu eröffnen wie auch für einige Online-Plattformen braucht eine LLC auch bei Steuerfreiheit eine amerikanische Steuernummer. Für diese EIN kann man entweder einer Gründungsagentur einen überhöhten Preis zahlen (150-200$) oder sie kostenlos einfach selbst beantragen. Für Nicht-Residenten ist dies leider nicht online, sondern nur telefonisch möglich, klappt aber relativ unkompliziert.

Erst einmal muss die LLC aber eingetragen werden. Dies passiert in der Regel bereits innerhalb von 2 Tagen, etwas mehr Zeit sollte man für den Erhalt der offiziellen Dokumente nach Übersee einplanen.

 

Wie gründe ich eine Wyoming LLC?

Die Wyoming LLC kann man über diverse registrierte Agenten im Bundesstaat eröffnen lassen. Diesen Agenten braucht man auch zur Verwaltung der LLC, wenn man selbst nicht in Wyoming sitzt. Der Agent kümmert sich um die Gründung, die rechtlichen Belange der LLC, erinnert an die Zahlung jährlicher Gebühren und ist Ansprechpartner bei diversen Fragen.

Dafür nehmen die meisten Agenten in Wyoming eine Gebührzwischen 49$ und 99$ jährlich. Ich selbst habe eine kleine Firma in Buffalo für 49$ gewählt und bin bisher sehr zufrieden.

Die Agentur stellt außerdem die nötige registrierte Adresse der LLC im Bundesstaat. Ungleich zu Offshore-Agenturen hat man in Wyomingkein Problem die Adresse der Agentur als Geschäftsadresse anzugeben. Statt sich ein teures Virtuelles Büro zu mieten, kann man sämtliche Sachen über das dortige Büro laufen lassen. Im Falle meiner Agentur ist das ganze sogar kostenlos, wenn es einen gewissen Rahmen nicht übersteigt. In den 49$ pro Jahr ist die Nachsendung einer Kreditkarte oder der Scan wichtiger Dokumente also bereits enthalten! Wer deutlich mehr Post erwartet bzw. sie physisch nachgeschickt haben möchte, kann dies für nur 100$ separat buchen. Optionen mit eigenem Büro, Fax und Telefon sind ebenfalls für einen höheren Preis denkbar.

Hast Du alle Informationen verdaut, kannst Du Dich bereits an die Bestellung machen. Der Vorteil einer Wyoming LLC ist, dass dabei keinerlei Dokumentation notwendig ist. Relevante Daten sind lediglich Name, Email, Telefon und Adresse, die jedoch in keinem öffentlichen Register preisgegeben werden.

Für die LLC muss lediglich ein Name gewählt werden, über die Anzahl von Shares wie bei IBCs muss man sich in dieser Struktur keine Gedanken machen. Lediglich die Angabe, ob die LLC „member“ oder „manager“-geführt sein soll, muss angegeben werden. Dies beschreibt wer für die LLC im Register auftaucht. In der Regel wird „Manager“-geführt gewählt, weil ein Manager nicht zwingend der Eigentümer sein muss. Falls der Eigentümer der LLC jedoch aus bestimmten Gründen (etwa Verifikation seines Geschäftes) im Register auftauchen will. sollte er „Member“ wählen.

Zusätzliche Optionen wie das erweiterte Mail Forwarding (100$), Steuernummer (150$) oder schnellere Bearbeitung (30$) kann man sich in der Regel sparen.
Schließlich werden wichtige Dokumente ohnehin weitergeleitet, die Steuernummer kann kostenlos persönlich besorgt werden und die Eröffnung findet auch ohne Beschleunigung nach wenigen Tagen statt.
So kann man, sobald man die Bestellung mit der Zahlung abgeschlossen hat, in seinem internen Konto den aktuellen Stand der Beantragung verfolgen bzw. später seine Dokumente auch verwalten und abrufen.

Diese Gründungsdokumente werden von der Agentur an den Staatssekretär von Wyoming gereicht, der die LLC offiziell einträgt. Die Agentur kümmert sich dabei um alle Dinge und stellt sicher, dass die Gründung einer LLC so erfolgt. dass maximale Haftungsbeschränkung und Anonymität gewährleistet wird.

Nicht offiziell einzureichen aber wichtig ist das LLC Operating Agreement. Dies ist ein privates Dokument, das die Struktur der LLC festhält und zur Sicherheit verwahrt werden sollte. In der Regel bieten die Agenturen dafür Musterbeispiele, die man nach eigenem Gusto konfigurieren kann.

Wie bereits geschildert sind die minimalen Gründungskosten 149$. Dies beinhaltet 100$ Eröffnungsgebühr in Wyoming und 49$ für den Agenten im ersten Jahr. Danach fallen jährlich lediglich Gebühren von 101$ an – 49$ zur Bezahlung des Agenten und 52$ zur Online-Bezahlung der staatlichen Gebühren.

Erhält man nach wenigen Tagen die Gründungsdokumente, steht einer erfolgreichen steuerfreien Wyoming LLC nicht mehr viel im Wege. Die Steuernummer sollte nun beantragt werden – und ein Geschäftskonto eröffnet werden.

 

Geschäftskonto für die Wyoming LLC

Ein Unternehmen zu registrieren ist oft nur die halbe Seite in unserer heutigen Welt. Eine passende Geschäftsbank dazu zu finden ist die andere. Dies erweist sich in der Regel als deutlich schwieriger als die Offshore-Gründung selbst. Auch Wyoming ist hier von natürlich nicht ausgenommen.

Als US-Unternehmen bietet es sich natürlich an ein Geschäftskonto in den USA zu eröffnen. Das auch durch den CRS nicht angegriffeneBankgeheimnis wie auch die vielen großen internationalen Banken machen das Ganze zu einem ziemlichen No-Brainer. Auch ein guter Paypal-Merchant Account kann so einfach eröffnet werden. Während ich von den USA als Standort für größere Summen abraten würde (Geldpolitik, baldiges Ende des Dollar als Leitwährung) sollte ein Geschäftskonto für Kleinunternehmen bedenkenfrei sein.

Einzige Herausforderung an dieser Stelle ist, dass man zur Eröffnung von Geschäftskonten bei amerikanischen Banken auf jeden Fall vor Ort sein muss. Anderweitigen Versprechungen sollte man sehr vorsichtig gegenüberstehen. Hat man dann auch noch seine EIN-Steuernummer, ist die Eröffnung eines Kontos persönlich aber relativ unproblematisch. Empfehlen zur Eröffnung sind die Zweigstellen von Großbanken abseits der Großstädte. Direkt in Manhattan wird man durchaus mit Absagen rechnen müssen.

Natürlich besteht keine Pflicht sein Geschäftskonto in den USA zu unterhalten. Mit den zertifizierten Gründungsdokumenten kann man sich selbst eine andere Offshore-Bank suchen. Diese stehen amerikanischen Unternehmen in der Regel deutlich offener gegenüber als vergleichbaren Offshore-Ländern (sofern sie von Ausländern geführt werden – Stichwort FATCA). Falls dies geplant ist, sollte man sich seine Dokumente direkt per Apostille beglaubigen lassen, die bei Banken in vielen Ländern Pflicht ist.

Hat man am Ende nicht nur seine LLC, sondern auch ein Geschäftskonto und Zugriff auf relevante Plattformen, steht einem erfolgreichen Online-Unternehmen nicht mehr viel im Weg.

 

Steuerfreiheit macht nicht nur die Karibik-Insel, sondern auch das Land der Bisons möglich.

 

Ein Wort der Warnung am Schluss

Das ganze hört sich gut an, oder? Bevor es sich zu gut anhört, möchte ich aber noch eine kleine Warnung einstreuen. Eine LLC macht oft nur dann Sinn, wenn Du aus Deutschland abgemeldet und nicht mehr steuerpflichtig bist.

Da Deutschland die LLC-Struktur im Gesellschaftsrecht nicht kennt, wird durch Rechtsvergleich oft eine Kapitalgesellschaft statt einer Personengesellschaft angenommen, auf die Du ganz normal Körperschaftssteuer, Gewerbesteuer und später auch Einkommenssteuer entrichten musst. Sich auf das Bankgeheimnis der USA in dieser Hinsicht zu verlassen ist riskant und nicht empfohlen. Während eine LLC durchaus Sinn für noch in Deutschland Gemeldete machen kann, sollten die steuerlichen Konsequenzen im Heimatland auf alle Fälle von einem Steueranwalt überprüft werden.

 

Bist Du aber Perpetual Traveler oder möchtest es bald werden, ist die Wyoming-Lösung ein exzellenter erster Schritt um die 3. Flagge mit nur sehr wenig Startkapital umzusetzen.

 

Ausgeprägtere Offshore-Lösungen, mit denen Du später auch später steuerfrei den amerikanischen Markt bedienen kannst, stelle ich Dir in meinem nächsten Newsletter vor.

Bis dahin freue ich mich, wenn Du meiner Staatenlos LLC gewogen bleibst. Vielleicht hast Du ja Lust mal privat über Dich und Deine Ziele zu reden?

Internationalisiere Dich für ein freies und glückliches Leben!

Profitiere von exklusiven Informationen und speziellen Aktionen!

Kommentare

Leave a Reply

Hast Du Dir schon mein neues Buch GRATIS geholt?

Befreie Dich aus alten Denkmustern mit der Staatenlos-Mentalität